Pressemitteilungen
Kerstin RadlerKerstin Radler
12.01.2022

FREIE WÄHLER-Fraktion begrüßt Treffen zwischen Kunstminister Sibler und Kulturschaffenden

Radler: Bestehende Gerechtigkeitslücke rasch schließen

Kerstin Radler, stellvertretende Vorsitzende und kulturpolitische Sprecherin der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion, zur Meldung „Kunstminister Sibler will Lockerungen für den Kulturbereich“ auf dem Nachrichtenportal br24.de:

„Die Kulturbranche hat in den vergangenen Monaten mit umfassenden Hygiene- und Schutzmaßnahmen bewiesen, dass sie für größtmögliche Sicherheit ihrer Gäste sowie ihres Personals sorgen kann. Dazu trägt maßgeblich die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske während der gesamten Dauer des Besuchs bei. Insofern klafft derzeit in der Tat eine Gerechtigkeitslücke zwischen den Corona-Regelungen im Kulturbereich und jenen, die in der Gastronomie gelten, wo die Maske am Platz abgenommen werden darf. Daher ist die vonseiten der Kulturbranche vorgebrachte Kritik an den strengen Auflagen nicht nur verständlich, sondern auch berechtigt. Insofern begrüße ich ausdrücklich, dass sich Kunstminister Sibler heute bei einem Runden Tisch mit Kulturschaffenden austauscht und bereits konkrete Lockerungen in Aussicht gestellt hat. Das ist ein wichtiges Signal an die gesamte Kultur- und Kreativszene im Freistaat. Als FREIE WÄHLER-Fraktion werden wir uns dafür einsetzen, dass nun rasch an geeigneter Stelle und mit Augenmaß nachgesteuert wird, um die bestehende Gerechtigkeitslücke zu schließen.“

alle Pressemitteilungen